Maurische und Griechische Landschildkröten

b_250_188_16777215_00_images_1860_F_15_7.JPGArten: Maurische und Griechische Landschildkröten (Testudo graeca und Testudo hermanni)

Geburtsdatum: unterschiedlich
 


Im Tierheim warten zurzeit auch Maurische und Griechische Landschildkröten auf ihr eigenes neues Reich.

Die artgemäße Haltung von Landschildkröten setzt ein großes Freigehege mit Schutzhaus voraus. Beide Arten stammen aus dem Mittelmeerraum und ernähren sich überwiegend pflanzlich. Optisch unterscheiden sie sich auf den ersten Blick nur wenig aber es gibt Unterschiede z.B. in der Anatomie und bezüglich der natürlichen Lebensräume. Landschildkröten können über 100 Jahre alt werden, als Heimtiere erreichen sie dieses Alter jedoch nur selten, das liegt häufig an Haltungs- und Ernährungsfehlern.
Beide Arten sind bedroht, unter anderem aufgrund ihrer Beliebtheit als Heimtier. Die Haltung dieser Tiere ist daher meldepflichtig. 19.06.15 (jw)
b_300_225_16777215_00_images_tiervermittlung_kleintiere_reptilien-amphibien-fische_4918_F_16-3.JPGb_300_225_16777215_00_images_tiervermittlung_kleintiere_reptilien-amphibien-fische_4918_F_16-2.JPG