Hamburger Tierschutzverein von 1841 e.V.
Header Header
 

Nacho

b_250_187_16777215_00_images_tiervermittlung_erfolgsgeschichten_0994_2017-Q4_Erfolgsgeschichte-131.-Nacho--1.JPGLiebes Tierheim-Team,

Ihr erinnert Euch doch bestimmt noch an mich? Nathan – der Weißbauchigel, inzwischen höre ich aber auf den Namen Nacho. Am 4. Mai 2017 bin ich in mein neues Zuhause gezogen. Ich muss zugeben, dass ich erst sehr skeptisch war, schließlich ging es mir damals auch nicht so gut. Aber das gute Futter und der viele Auslauf konnten mich schnell überzeugen.

Die ersten Tage habe ich wegen der trockenen Haut noch viele Stacheln verloren, aber nachdem mein Frauchen mich gegen Milben behandelt hat, wurde auch das sehr schnell besser. Da sie sich so gut um mich gekümmert hat, habe ich meinen ganzen Mut zusammengenommen und lasse mich mittlerweile auch ganz gerne anfassen; und wenn ich einen guten Tag habe, dann komme ich auch schon mal auf den Arm. Eigentlich sind wir ganz gute Freunde geworden, aber wer kann seinem Menschen schon widerstehen, wenn er immer etwas Leckeres zu knabbern dabei hat?

Leider mochte der andere Igelmann mich nicht sehr gerne – oder besser gesagt zu gerne, denn der hatte sehr viel Spaß mir in den anfänglich stachellosen Popo zu beißen. Daher genieße ich mein Leben jetzt in meiner eigenen igel-gerechten Single-Wohnung. Am liebsten verbringe ich Zeit in meinem eigenen Pool voller Badesand oder flitze umher so schnell, wie ich kann. Mit sehr viel Sport und einer angemessenen Diät konnte ich auch mein Übergewicht von anfänglich 750 Gramm auf 450 Gramm reduzieren.

Bis meine Stacheln komplett nachgewachsen sind, wird es wohl noch ein paar Wochen dauern, aber wie sagt man unter Igeln so schön: Kommt Zeit, kommt Stachel.

Liebe Grüße,
Saskia und Nacho

b_300_225_16777215_00_images_tiervermittlung_erfolgsgeschichten_0994_2017-Q4_Erfolgsgeschichte-131.-Nacho--3.JPGb_300_225_16777215_00_images_tiervermittlung_erfolgsgeschichten_0994_2017-Q4_Erfolgsgeschichte-131.-Nacho--2.JPG