Henry

b_250_188_16777215_00_images_tiervermittlung_erfolgsgeschichten_Erfolgsgeschichte-0238-Henry-2.JPGLiebes Tierheim,

eigentlich wollten wir Euch darüber berichten, wie toll sich Henry im Laufe der Zeit entwickelt hat. Leider mussten wir ihn vor Kurzem von uns gehen lassen, sodass wir jetzt nur noch von den beiden tollen Jahren berichten können, die er uns bereitet hat.

Als er vor etwas über zwei Jahren zu uns kam, war er stressbedingt sehr dünn und natürlich wurde das durch die Umstellung auf die neue Umgebung zunächst nicht besser. Irgendwann wendete sich zum Glück das Blatt und er fand etwas Ruhe und somit auch seinen großen Appetit. Er baute stetig weiter Muskeln auf und sah am Ende aus wie ein stattlicher Dobermann.

Wir besuchten die gesamte Zeit, die er bei uns war, eine Hundeschule und konnten uns vom untersten bis zum höchsten Kurs hocharbeiten. Zusätzlich ging es auch einmal die Woche zum Mantrailing, wo er seine lange Nase gut einsetzen konnte, um versteckte Personen ausfindig zu machen. Er hat immer versucht, so toll mitzuarbeiten! Wir sind ganz begeistert, wie viel auch ein älterer Hund noch lernen kann, wenn man ihm genug Zeit dafür lässt.

Trotz alledem merkten wir leider auch, dass er älter wurde. Das Aufstehen und Hinlegen fiel Henry nicht mehr so leicht und auch die Konzentrationsspanne nahm ab. Vor zwei Monaten kam dann die Hiobsbotschaft: Milztumor, der bereits auf Leber und Niere gestreut hat. Da eine Operation leider keine Verbesserung mehr gebracht hätte, ging es nur noch darum, die Symptome zu lindern. Aber auch mit Schmerzmitteln war es leider irgendwann so weit, Abschied nehmen zu müssen.

Wir freuen uns über jeden Tag, den Henry bei uns war und glauben, dass auch er noch eine schöne Zeit bei uns hatte!

Erik & Marie

b_300_400_16777215_00_images_tiervermittlung_erfolgsgeschichten_Erfolgsgeschichte-0238-Henry.JPG