Kleintierhaus

1.jpgUnser Kleintierhaus ist in verschiedene Abteilungen unterteilt. Es gibt einen Raum für die Fundtiere, die noch nicht zur  Vermittlung freigegeben sind, einen Raum für Ratten, Mäuse und Hamster, einen für Meerschweinchen und Kaninchen und einen Behandlungsraum. Außerdem gibt es vier große Volieren mit den unterschiedlichsten Vogelgruppen. Dabei versuchen die Tierpfleger so vielen Vögeln wie möglich den Freiflug in einer Voliere zu ermöglichen.

Auch für die Kaninchen und Meerschweinchen gibt es Freigehege, in denen sie nach Herzenslust rumhoppeln und auch mal frische Luft schnappen können. Für die Tiere, die sich daran gewöhnt haben, auch die kältere Jahreszeit draußen zu verbringen, gibt es draußen Boxen und Außenausläufe.

Stall

Hier ist Platz geschaffen für Nutztiere. Es gibt mehrere Boxen, die Platz für Pferde und Ponys, Schafe, Ziegen oder Schweine bieten. Im Winter werden hier auch die Igel zum Überwintern untergebracht. Außerdem ist der Stall eine Ausweichmöglichkeit für Kleintiere. Wenn das Kleintierhaus überfüllt ist, leben hier vor allem Kaninchen, denen das kältere Klima nichts anhaben kann. Die Hühner, die immer mal wieder im Tierheim landen, haben in unseren Hühnerhaus einen großen Auslauf. Dadurch hört man immer mal wieder einen der Hähne über das Gelände krähen.

Zweckgebundene Spenden für das Kleintierhaus richten Sie bitte an folgende Bankverbindung:

Hamburger Tierschutzverein von 1841 e. V.
Hamburger Sparkasse
BLZ: 200 505 50
Konto Nr. 1280 366 368