Hamburger Tierschutzverein von 1841 e.V.
Header Header
 

Wünsche werden wahr: Der Nikolaus besucht die Tierheim-Tiere

Beagle Pepe ließ sich die Leckerchen schmecken.Beagle Pepe ließ sich die Leckerchen schmecken.5. Dezember 2016

Auch in diesem Jahr kehrte der Nikolaus bei uns im Tierheim Süderstraße ein, um die Tiere zu verwöhnen und um ein Zeichen zu setzen: Liebe Menschen, vergesst die Tiere nicht! Über 20 Kinder begleiteten den Nikolaus auf seinem Gabenrundgang über das Gelände.

Kinder liegen ihm bekanntermaßen sehr am Herzen, aber dem Nikolaus sind auch die Tiere wichtig! Besonders die heimatlos gewordenen, verwaisten oder gar geschundenen Tiere, die bei uns im Tierheim Schutz und Obhut finden. Und so schaute er am gestrigen Sonntag bei uns in der Süderstraße vorbei, um mit Unterstützung vieler Besucherkinder die Tierheimtiere mit Leckerlis und Streicheleinheiten zu überraschen.

Sein Geschenkewagen war prall und bunt gefüllt mit Tierfutter, frischem Gemüse und Obst. Sogar an Meisenknödel für die wildlebenden Singvögel hatte er gedacht. Aber nicht nur um das leibliche Wohl der Tiere im Tierheim ging es dem Mann in Rot an jenem Vormittag: „Liebe Menschen, vergesst die Tiere nicht! Alle Tiere brauchen Aufmerksamkeit und Schutz“, legte er den Gästen ans Herz.

Der Vormittag rund um den Besuch des Nikolauses im Tierheim war vielgestaltig. Tierheim-Mitarbeiter Sven Fraaß und die ehrenamtliche Koordinatorin der KinderSonntage im Tierheim, Sybille Kähler-Schnoor, begrüßten die Besucher dieses Nikolaus-Sonntags im Saal. Gemeinsam warfen sie einen Blick zurück auf die Ereignisse des Jahres 2016 und die Themenvielfalt der KinderSonntage. Wie schnell man Leben retten kann, wenn man aufmerksam im Alltag ist, machte dabei die Geschichte der Schülerin Alica deutlich: Sie hörte im Oktober in Hamburg auf ihrem Schulweg ein feines Fiepen hinter einem Bauzaun. Sie spürte der Ursache nach und rettete so vier Hundewelpen das Leben, die grausamst in Plastiktüten „entsorgt“ worden waren.

„Tiere gehören nicht unter den Weihnachtsbaum“, betonte außerdem Sven Fraaß. Wer nach reiflicher Überlegung einem oder mehreren Tieren ein Zuhause geben möchte, möge das bitte erst nach den trubeligen Feiertagen tun und sich dann für ein Tier aus dem Tierheim entscheiden.

Um das Einhalten von Versprechen ging es in der Tiergeschichte, die die Hamburger Kinderbuchautorin Sibylle Rieckhoff zur Einstimmung auf den gemeinsamen Vormittag dann den Jüngsten vorlas. Anschließend startete der Nikolaus seinen traditionellen Rundgang über das Tierheimgelände. Das SpatzenCafé hielt derweil eine prachtvolle Kuchentafel, darunter auch ein reichhaltiges veganes Angebot, für die Besucher bereit, die BücherStube samt kleinem Weihnachtsflohmarkt hatte ihre Pforten geöffnet und in unserem Info-Wagen wurden mehrere Kalle Kaninchen, unser aktuelles Arche-Noah-Tier, sowie HTV-Kleidung verkauft. Mit vorweihnachtlichem Basteln klang dieser wunderschöne gemeinsame TierNikolaustag aus.

Hier geht es zur Bildergalerie.
(Fotos: Daja Salge, Sybille Kähler-Schnoor)


Über Futter- oder Geldspenden anlässlich des Nikolaus-Tages freut sich der HTV:
Spendenkonto bei der Hamburger Sparkasse
IBAN: DE03 2005 0550 1286 2228 88
BIC: HASPDEHHXXX
Stichwort: Nikolaus

Oder nutzen Sie die Online-Spende.