Der HTV fordert: Schluss mit dem Ponykarussell auf dem Hamburger Dom

Larib, Katharine Krause und Tanita wissen: Ponys sind keine Karussellfiguren.10. April 2017

Am gestrigen Sonntag demonstrierte die Jugend- und Aktionsgruppe des Hamburger Tierschutzvereins von 1841 e.V. (HTV) erneut gemeinsam mit der Tierrechtsinitiative Hamburg vor dem Eingang des Hamburger Doms gegen das Ponykarussell mit lebendigen Tieren.

Seit zwei Jahren demonstriert der HTV regelmäßig gemeinsam mit der Tierrechtsinitative Hamburg (TIH) gegen den Einsatz von lebenden und fühlenden Ponys auf dem Hamburger Dom. Wir berichteten bereits. Die gemeinsame Übergabe der gesammelten Unterschriften zeigte bisher leider keinen Erfolg bei der Hamburger Bürgerschaft, sodass die Protestaktionen fortgeführt werden.

Dieses Mal machten wir erneut mit Protestplakaten, Info-Flyern sowie im Rahmen eines halbstündlich stattfindenden Flashmobs als Ponys verkleidet auf das stille Leid der Ponys aufmerksam. Den meisten Besucherinnen und Besuchern war es gar nicht bewusst, welches Leid die Tiere erdulden müssen. Die sensiblen Fluchttiere sind Dauerlärm, psychischen Belastungen durch das monotone Im-Kreis-Laufen und körperlichen Leiden ausgesetzt.

Was Sie tun können:
Die TIH organisiert regelmäßige Protestaktionen, welche via Facebook-Veranstaltung veröffentlicht werden, denen sich gerne jede/r anschließen kann (zu finden unter: https://www.facebook.com/TierrechtsinitiativeHamburg/).
Des Weiteren können Sie Ihren Unmut über das Ponykarussell via E-Mail an die politisch Verantwortlichen aus dem Wirtschafts- sowie dem Gesundheitsausschuss der Hamburger Bürgerschaft schicken und freundlich, aber bestimmt das Ende dieser Tierquälerei fordern.
Und nicht zuletzt: Meiden Sie natürlich das Ponykarussell, denn wo keine Nachfrage mehr besteht, lohnt sich die Quälerei auch nicht für die Betreiber.

Auch wir bleiben dran und kämpfen gemeinsam für die Ponys vom Hamburger Dom.

Katharine Krause, 2. Vorsitzende und Leiterin Jugend- und Aktionsgruppe des Hamburger Tierschutzvereins von 1841 e.V.

 Auch Jonas und Tom sagen NEIN zum Ponykarussell im Namen des HTV. HTV-Protest gemeinsam mit der Tierrechtsinitiative.

 Flyer von Larissa Klei, verteilt an BesucherInnen des DOMs. Für den halbstündlich stattfindenden Flashmob als Ponys verkleidet.