Hamburger Tierschutzverein von 1841 e.V.
Header Header
 

Hamburger Tierschutzverein rettet 30 Hühner vor dem Schlachthof

Die Hennen erkunden eifrig unser Freigehege.Die Hennen erkunden eifrig unser Freigehege.22. Oktober 2015

Zum bereits siebten Mal hat sich der Hamburger Tierschutzverein von 1841 e.  V. (HTV) kürzlich an einer Hühnerrettung beteiligt. 30 etwa eineinhalb Jahre junge Hennen suchen nun ein neues Zuhause auf Lebenszeit. Die Tiere stammen von einem kleinbäuerlichen Freilandhaltungsbetrieb in Hamburg.

Das Besondere bei dieser Rettung war, dass es sich um eine spontane Aktion handelte. Bei unserem befreundeten Verein Rettet das Huhn e. V. (RdH) war nur wenige Tage zuvor der Notruf mit der Bitte eingegangen, 110 ausgediente Legehennen vor dem üblichen Gang zum Schlachthof zu bewahren. Mit viel Engagement schafften es die Aktiven von RdH, alle Tiere in ein artgemäßes Zuhause zu vermitteln.

Spontan sagte auch der HTV die Aufnahme von 30 Hühnern zu. Im Tierheim Süderstraße wurden die Tiere von unseren Mitarbeitern geimpft und entwurmt. Jetzt genießen sie das Scharren und Picken im Freigehege und sind zur Vermittlung frei. Wenn Sie Hühner aufnehmen wollen und ihnen ein artgemäßes Zuhause bieten können, erkundigen Sie sich gerne zu den Öffnungszeiten in unserem Kleintierhaus.

Seit 2007 hat „Rettet das Huhn“ deutschlandweit fast 33.000 Legehennen vermittelt. Der Verein übernimmt die Tiere aus Massentierhaltungen zu dem Zeitpunkt, in dem ihr entbehrungsreiches kurzes Leben normalerweise im Schlachthof enden würde. Der HTV unterstützt diese lebensrettende Arbeit sehr gerne.

b_300_225_16777215_00_images_tiervermittlung_kleintiere_archiv_voegel_1279_1308_A_15-Huehner2.JPGb_300_225_16777215_00_images_images_2015_Huehnerrettung1.JPG