Hamburger Tierschutzverein von 1841 e.V.
Header Header
 

Auslandstierschutz

Bericht zur Tierschutzreise nach Rumänien, Teil 2

Blick in eine ungewisse Zukunft: Leben oder Tod?Blick in eine ungewisse Zukunft: Leben oder Tod?2./3. August 2014

Die 2. HTV-Vorsitzende, Sandra Gulla, setzt den Bericht über ihre Tierschutzreise nach Rumänien fort:

In den letzten Tagen fühle ich mich oft niedergeschmettert, weil es oft nur ein klitzekleines Bisschen bräuchte für den Unterschied zwischen Leben und Tod. Die Gesichter der neu angekommenen Hunde sind der absolute Horror.

Weiterlesen

HTV-Reisebericht von Sandra Gulla mit ersten Eindrücken aus Rumänien

Sie wollen mit.Sie wollen mit.1. August 2014

Im Vorfeld meiner Tierschutzreise dachte ich, dass es eine gute Idee sei, wenn ich direkt von hier aus zeitnah über die Situation vor Ort und meine Eindrücke und Erfahrungen berichte. Jetzt fühle ich mich damit überfordert. Die Eindrücke sind so überwältigend, dass ich sie schwer sortieren und zusammenfassen kann. Ich bitte daher alle Leserinnen und Leser um Nachsicht.

Weiterlesen

HTV-Vorstandsmitglied reist zu rumänischen Straßenhunden

So gut wie Toffee soll es noch vielen rumänischen Straßenhunden gehen: Sie fand bereits ein schönes Zuhause in Deutschland.So gut wie Toffee soll es noch vielen rumänischen Straßenhunden gehen: Sie fand bereits ein schönes Zuhause in Deutschland.30. Juli 2014

Aufgrund der entsetzlichen Situation der Straßen- und Streunerhunde in Rumänien hält sich die 2. Vorsitzende des Hamburger Tierschutzverein von 1841 e. V., Sandra Gulla, derzeit in Rumänien auf, um sich genauer über die Situation der Straßenhunde und in den Tierheimen zu informieren. Über ihre Erlebnisse und Eindrücke halten wir Sie auf dem Laufenden.

Weiterlesen

Erneute Mahnwache gegen die Tötung rumänischer Straßenhunde

NU-Demo zwischen Wandelhalle und BahnhofsmissionNU-Demo zwischen Wandelhalle und Bahnhofsmission13. Mai 2014

Zum fünften Mal findet am 17. Mai eine Veranstaltung gegen die Tötung von Straßenhunden in Rumänien statt. Auch ehrenamtlich aktive Mitglieder des Hamburger Tierschutzvereins von 1841 e.V. (HTV) sind wieder mit einem Infostand dabei. Dieses Mal stellt der HTV sein Engagement im Auslandstierschutz  und seinen Kooperationspartner ProDogRomania e.V. vor. Weiterhin präsentieren sich die rumänischen Straßenhunde, die aktuell im Tierheim Süderstraße auf ein neues Zuhause warten, mit einem Steckbrief.

Mahnwache am Hamburger Hauptbahnhof vor der Bahnhofsmission Samstag, 17. Mai 2014, 15:00 bis 19:00 Uhr