Hamburger Tierschutzverein von 1841 e.V.
Header Header
 

Bitte spenden Sie für die Ausreise rumänischer Hunde in unser Tierheim!

Marinel und die restlichen neun sollen endlich in ihr neues Leben reisen dürfen!Marinel und die restlichen neun sollen endlich in ihr neues Leben reisen dürfen!11. Juli 2017

Der Hamburger Tierschutzverein möchte in diesem Monat zehn Hunden aus dem rumänischen Hundelager Bucov die Chance auf ein glückliches Leben in Sicherheit und Geborgenheit schenken. Hierfür bitten wir Sie um Ihre Unterstützung: Helfen Sie uns, indem Sie für die Ausreise unserer Schützlinge spenden.

Ein Ausreiseticket kostet 150 Euro inklusive medizinischer Versorgung. Sollte ein Hund aus unvorhersehbaren Gründen nicht ausreisen können (z.B. durch Tod oder Erkrankung des Hundes) oder erhalten wir mehr Spenden, als für die Tickets benötigt werden, wird mit den Spenden die Ausreise eines anderen Hundes oder die tiermedizinische und pflegerische Versorgung eines der Sorgenfellchen finanziert.

Für jeden Hund, den wir aus Rumänien retten konnten, übernehmen wir die Kosten für die Kastration eines weiteren Hundes vor Ort. Eine Kastration kostet 21 Euro. Auch hierfür ist jeder Betrag herzlich willkommen!

12. Juli 2017: Wir freuen uns so sehr! Noch nie haben unsere tollen Spenderinnen und Spender einen unserer zukünftigen Schützlinge hängen lassen: Auch dieses Mal nicht, alle Hunde können ausreisen!

Diese Hunde sollen mit dem nächsten Transport Mitte Juli zu uns nach Hamburg kommen:


b_250_250_16777215_00_images_images_aktuelles_2017_2017-07-15--MOJITO.JPGMojito ist vor Ort positiv auf Filaria getestet worden. Er wird nun vorbehandelt und muss aber zur Weiterbehandlung dringend ausreisen. Wir haben schon mehrere Hunde mit dieser Erkrankung aufgenommen und für ihre Gesundung gesorgt. Das wollen wir auch Mojito ermöglichen.

Mojito kann kommen!

 

 

 

 


b_250_250_16777215_00_images_images_aktuelles_2017_2017-07-15-FETICIA.JPGFeticia ist ein großes sanftes Mädchen. Sie wartet schon länger auf ihre Chance dem engen Zwinger im Hundelager zu entkommen. Wir wollen der lieben Feticia diese Chance geben.

Feticia kann kommen!

 

 

 

 



b_250_250_16777215_00_images_images_aktuelles_2017_2017-07-15--marinel.JPGMarinel, endlich! Um ihr Leben haben die Tierärzte gekämpft, ihre beiden Geschwisterchen sind verstorben. Jetzt ist Marinel ausreisefähig und bevor der Junghündin noch weiteres zustößt, soll sie schnell zu uns kommen.

Marinel kann kommen!

 

 

 


 


b_250_250_16777215_00_images_images_aktuelles_2017_2017-07-15-emja.JPGEmja lebt derzeit in den sehr kleinen sogenannten Vetkenneln. Die Tierärztin hat die Hunde dort unter Kontrolle und kann sie behandeln. Aber diese Kennel sind winzig und ständig überbelegt, jeder Hund, der dort ausreist, macht jedoch auch Platz für einen anderen Hund, der behandelt werden kann. Emja soll jetzt bei uns ihren nächsten Platz finden.

Emja kann kommen!
 

 

 


 

b_250_250_16777215_00_images_images_aktuelles_2017_2017-07-15--VALORA.JPGValora ist eine sogenannte Hauthündin. Die durch Milben ausgelösten Hauterkrankungen setzen den Hunden extrem zu, sie werden haarlos. Im Sommer führt das dann zu Verbrennungen der Haut durch die Sonne. Valora wurde in einer rumänischen Tierklinik behandelt, sie kann jetzt keinesfalls zurück ins Hundelager, sondern soll bei uns ganz genesen.

Valora kann kommen!

 

 

 

 

b_250_250_16777215_00_images_images_aktuelles_2017_2017-07-15--XAVERY.JPGXavery ist als Welpe mit seiner Mutter ins Hundelager gekommen. Er hat überlebt, ist nun ein halbes Jahr alt. Wenn er jetzt nicht das Lager verlässt, wird es schwer für ihn, denn er kennt nur den Zwinger. Dafür soll er nicht überlebt haben. Wir wollen ihm das Leben zeigen.

Xavery kann kommen!


 


 

 

b_250_250_16777215_00_images_images_aktuelles_2017_2017-07-15--XANTIPPE.JPGXantippe ist sein Schwesterchen. Beide sollen gemeinsam kommen, um sich gegenseitig auf der Reise und beim Ankommen im neuen Leben Halt geben zu können. Wir denken, dass wir für die hübschen Junghunde verständnisvolle und liebevolle Adoptanten finden.

Xantippe kann kommen!

 


 

 

 

b_250_250_16777215_00_images_images_aktuelles_2017_2017-07-15-Mummy.JPGMummy hat schon etliche Welpen aufgezogen und viele Leben gerettet. Sie kümmerte sich nicht nur um ihre, sondern auch um andere mutterlose Babys. Deswegen wird es höchste Zeit, dass man sich jetzt um Mummy kümmert. Sie ist durch die ständige Kinderaufzucht gezeichnet und soll sich nun bei uns erholen dürfen.

Mummy kann kommen!

 

 

 

 

2017-07-15-trudi.JPG

Trudi ist auch eine sogenannte Hauthündin und auch sie soll nicht aus der Klinik ins Hundelager zurück müssen. Trudi ist freundlich zu Menschen und verschmust. So sind wir sicher, alsbald eine tolle Familie für Trudi zu finden.

Trudi kann kommen!

 

 


 

 


b_250_250_16777215_00_images_images_aktuelles_2017_2017-07-15-RACOONY.JPGRacoony ist erst etwa ein halbes Jahr alt, sie ist freundlich und verspielt. Das Aufwachsen im Hundelager hat noch keine Spuren bei ihr hinterlassen, aber es wird Zeit, dass Racoony das Leben außerhalb des Zwingers kennenlernt. Diese Möglichkeit wollen wir der jungen Hündin bieten.

Racoony kann kommen!

 

 

 


Wir retten Leben. Dafür brauchen wir Ihre Hilfe!

Bitte spenden Sie für die Ausreise auf unser Spendenkonto:

Hamburger Sparkasse
IBAN: DE03 2005 0550 1286 2228 88
BIC: HASPDEHHXXX
Spendenzweck: Auslandstierschutz-Rumänien (ggf. Name des Hundes)

Oder über unser Online-Spendenformular.

Für welchen Hund Sie ein Ausreiseticket oder einen Teil davon finanzieren möchten, können Sie uns auch gern in einer E-Mail mitteilen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Auf Facebook und hier in diesem Beitrag halten wir Sie über den Spendenstand auf dem Laufenden.

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!