Hamburger Tierschutzverein von 1841 e.V.
Header Header
 

Neujahrswünsche

2017 machte sich der HTV gegen Pelz stark – dafür steht unser Arche-Noah-Tier Feli Füchschen, das weiterhin im Tierheim erworben werden kann.2017 machte sich der HTV gegen Pelz stark – dafür steht unser Arche-Noah-Tier Feli Füchschen, das weiterhin im Tierheim erworben werden kann.29. Dezember 2017

Der Hamburger Tierschutzverein bedankt sich bei allen Unterstützerinnen und Unterstützern unserer Tierschutzarbeit herzlich für das im Jahr 2017 entgegengebrachte Vertrauen. Bitte bleiben Sie dem Hamburger Tierschutzverein gewogen, denn nur so können wir unsere zuverlässige Arbeit für die Tiere weiterführen und ausweiten. Und bitte begeistern Sie auch andere für unsere Tierschutzarbeit.

Ein wichtiges Thema im Jahr 2017 war für den HTV das Engagement gegen Pelz: Bei unserer großen Anti-Pelz-Demo im September sowie bei diversen Mahnwachen vor Pelzläden klärten wir die Öffentlichkeit über das grausame Leiden von Tieren in der Pelzindustrie auf. Unser diesjähriges Arche-Noah-Tier Feli Füchschen steht für dieses Thema und kann weiterhin im Tierheim Süderstraße für 15 Euro erworben werden – 8 Euro von jedem Füchschen fließen dabei direkt in unsere Tierschutzarbeit.

Für 2018 wünschen wir uns allen ein erfolgreiches gemeinsames Tierschutzjahr! Dafür sind wir dringend auf Spenden angewiesen. Wer unsere Aktion Spende statt Böller unterstützt, hilft den Tieren gleich doppelt! Denn Silvesterraketen und Böller versetzen Haus- und Wildtiere in Panik und Todesangst. Viele wilde Vögel verenden, weil sie stundenlang aufgeschreckt herumfliegen und so ihre im Winter ohnehin schon knappen Energiereserven verbrauchen. Rauch und Krach an Silvester sorgen bei den Vögeln zudem für Orientierungslosigkeit und die Tiere kollidieren so leichter mit Fahrzeugen und Gebäuden. Denken Sie bitte unbedingt daran, Ihren eigenen Haustieren diese Zeit so erträglich wie möglich zu gestalten, bleiben Sie am Silvesterabend bei Ihnen und beruhigen Sie sie mit diesen Maßnahmen.  

Am 31.12.2017 sowie am 1.1.2018 bleibt das Tierheim für Besucher geschlossen. Künftigen Hundehaltern, die in der Stadt wohnen, wird das Tier ab dem 3. Januar 2018 übergeben.