Hamburger Tierschutzverein von 1841 e.V.
Header Header
 

HTV gewinnt 500 Euro beim Nachbarschaftpreis

Wheeli und seine Freunde freuen sich über die Siegprämie.Wheeli und seine Freunde freuen sich über die Siegprämie.6. Dezember 2017

39 Teams bewarben sich mit ihren Projekten beim diesjährigen Nachbarschaftspreis vom Hamburg Airport. Über 10.000 Stimmen wurden abgegeben. Der HTV nahm mit seinem Projekt „Physiotherapie für Tierheimschützlinge“ teil und belegte den 5. Platz: 500 Euro für körperlich eingeschränkte Tiere!

Getreu dem Motto „Hamburg Airport. Bewegt.“ schlug der HTV ein Projekt vor, bei dem auch Bewegung im Vordergrund steht. Denn einige unserer Tierheimschützlinge sind in ihrer Mobilität eingeschränkt, da sie Probleme mit ihrem Bewegungsapparat haben. Wheeli, der der kleine Star unseres Projekts, wurde in Rumänien angefahren und ist auf einen Rollstuhl für seine Spaziergänge respektive Spazierfahrten angewiesen. Hektor leidet als überzüchteter Altdeutscher Schäferhund unter einer Hüftdysplasie. Alfi ist in ein Alter gekommen, in dem die Gelenke und Muskeln schwach werden. Sie alle und noch weitere Hunde sowie auch Katzen profitieren von den Maßnahmen unserer ehrenamtlich aktiven Physiotherapeutin. Dazu gehören verschiedenen Massagehandgriffe, die auch von den jeweiligen haupt- und ehrenamtlichen Bezugspersonen übernommen werden, aber auch Übungen mit medizinischen Geräten, ein Agility-Parcours und Bewegungstraining auf einem Unterwasserlaufband. Für Letzteres mieten wir Gerät und Räumlichkeit einer Tierphysiotherapiepraxis an. Vor allem Wheeli erzielte schon beachtliche Fortschritte, wie dieses Video zeigt.

Vom 18. September bis zum 15. Oktober 2017 gab es eine freie Abstimmung im Internet, an der sich über 10.000 Personen beteiligten. Mit mehreren Beiträgen im Internet, über den internen Newsletter und im Tierheim vor Ort, auch während des großen Tierschutzfestes, rief der HTV zur Unterstützung auf. Am Ende eines spannenden Wettbewerbs erreichte das Tierschutz-Projekt einen beachtlichen 5. Platz und damit 500 Euro Spende. Vergangenen Donnerstagabend fand die feierliche Verleihung mit symbolischer Scheckübergabe in der Aula der Bugenhagenschule Alsterdorf statt. Der Vorsitzende der Geschäftsführung des Hamburg Airport, Michael Eggenschwiler, ließ es sich nicht nehmen, an der Zeremonie persönlich teilzunehmen. Er betonte die Bedeutung des Für- und Miteinander in der Nachbarschaft und beim ehrenamtlichen Engagement und gratulierte allen Vereinen persönlich. Begleitet wurde das Event von Live-Gesang und einem Fingerfood-Buffet, was auch vegetarische und vegane Speisen anbot. Neben dem Gewinn war auch der Abend ein voller Erfolg, bekam der Tierschutz doch viel Aufmerksamkeit durch die weiteren Vereine und die anwesende Presse.

Der HTV dankt alldenjenigen, die für ihn gestimmt haben, von Herzen! Ein ausdrücklicher Dank gilt noch einmal den Menschen, die sich in ihrer Freizeit für körperlich beeinträchtigte Schützlinge einsetzen – sei es als Therapeutin, als Pflegestelle, als Gassigeherinnen oder auf anderem Wege. Gemeinsam bewegt man mehr!

Pressesprecher Sven Fraaß und Charlotte Pockrand, Beisitzerin im HTV-Vorstand (2. von rechts) stellten das Projekt vor.Pressesprecher Sven Fraaß und Charlotte Pockrand, Beisitzerin im HTV-Vorstand (2. von rechts) stellten das Projekt vor. Michael Eggenschwiler, Vorsitzender der Geschäftsführung des Hamburg Airport, gratulierte persönlich.Michael Eggenschwiler, Vorsitzender der Geschäftsführung des Hamburg Airport, gratulierte persönlich. Zehn Vereine gehörten zu den glücklichen Preisträgern. Zehn Vereine gehörten zu den glücklichen Preisträgern.